MUSE4U + 3 MORE BLOGS + NEWSLETTER "MAGICMUSENEWS"

Montag, 28. Mai 2012

Blech-Salz-Bronze

und Feldberg/Taunus. Preisfrage: Was ist heute für ein Tag??!

Der BEDW besuchte mit mir unseren Kraftort, anschließend waren wir lecker schnabulieren in Ffm, spazieren am Main, im Kino beim depperten Depp, erneut spazieren nah unsrer alten Heimat und nun werde ich lecker bekocht...

Sonntag, 27. Mai 2012

Wunderbar...

... dass die familiären Zusammentreffen mit allen 3 Eltern sowie Sis & Family heute und gestern so harmonisch verliefen. Unter anderem gab es Fabis 10. Geburtstag nachzufeiern und es war lustig und schön mit allen Bensheimern und meiner Maman. Ebenso noch anschließend mit dem Papili und gestern mit BMEK. Alles richtig gechillt und liebevoll, schön.

... dass wir endlich einen Trailer für unsere toll²-Revue haben und ich heute meinen ersten Film auf YouTube hochgeladen habe. Er ist auch auf unserer SHOWS-website verankert.

... dass wir einen neuen Namen für unsere "Band" gefunden haben, der weniger irreführend ist als GAZPACHO FLAMENCO – denn wirklich Flamenco sind nur 12 % unseres Programms.
Aber wir sind 3 um Gazpacha (ich) – daher heissen wir jetzt GAZPA3! Und freuen uns nun doch so langsam aufs Festival 3spana in Bälde...

Freitag, 25. Mai 2012

Erstmals vermiss ich unser Haus...

...aber nur ein klitzekleines bisschen und nur wegen diesem einen einzigen Aspekt, dem  Proben... wenn die Jungs überhaupt mal zu uns kommen und wir uns nicht, wie sonst meistens, im ungemütlichen Eichhörnchenbürokeller treffen...

Jaaa, letztes Jahr hatten wir dafür noch ein eigenes Haus zum Krach machen. Und LEONIE lief immer durch die Szene. As time goes by...

Bin aber froh, dass wir vor Gelsenkirchen überhaupt doch noch zusammenkommen. Morgen. Eben im BMEK-Keller, Dank sei ihr! Dann rollt die Tänzerin wenigstens nicht völlig ahnungslos über die Bühne... um die Sängerin mache ich mir weniger Sorgen... we will see... viiielleicht kommt ja neben Anda-Chef Oliver NOCH ein Stargast: die Sudda... hach das wär schön!!!!! Und unser Peterle kommt auch mir seiner Liebsten... da sollten wir besser ein Super-Programm abliefern...häm. Dieser Stress ist nix für mich. Nix müssen, nicht mal Frühstückmachen oder Einkaufen – das gefällt mir hingegen sehr...

Donnerstag, 24. Mai 2012

RTB0512/09: SAILING!

...wenn das mal nicht das Highlight war. Als letztes Abenteuer vor der großen Heimfahrt waren wir noch SEGELN! Mit dem sehr netten Segelprofi Niels vom Jaich Yachthafen Lauterbach aus einmal rund um die Vogelschutzinsel Vilm bei Sonne, passabler "Wärme" und Windstärke 4-5, huiiii und heissa!

Auch wenn ich immernoch schwanke (selbst jetzt noch, wieder daheim, nach einer letzten Urlaubsübernachtung in der Lüneburger Heide) – DAS war mein persönliches Highlight! Wir durften beide mal steuern und wenden und haben da eine Idee zu einem möglichen neuen gemeinsamen Hobby gewonnen... Lucie war die Angelegenheit zu schräg. Nachdem das wilde Monster vor dem Ablegen aus lauter Übermut ins Hafenbecken gesprungen war, lieh der nette Niels ihr die private Hundeschwimmweste seines Labradors aus und sie betrug sich die gesamte Fahrt über ganz kleinlaut. (Und ich musste sehr an die brave Leonie auf der Tina denken...) Hach, war das wieder ein schöner Urlaub... Danke.

Dienstag, 22. Mai 2012

RTB0512/08: Schiff, Fische – Stralsund

220512. Vorletzter Tag am Meer. Ausflug aufs Festland: Stralsund. Zu Gorch Fock, Ozeanium und Meeresmuseum (mit Extra-Hundehütten im Klosterhof! War OK für Lucie, die nicht mit rein zu den Fischen durfte). Unsere Favoriten waren die großen Meeresschildkröten!
Wieder ein schöner Tag. Sonnig und sogar zwischendurch mal warm :-)

RTB0512/07: Wenn schon denn schon

Die Kreidefelsen von Land aus haben wir schon bestaunt, als wir vorgestern (oder so) zur Victoriasicht gelaufen sind. Und die Caspar-David-Friedrich-Sicht gibt es ja nicht mehr – abgebrochen.

Wenn wir also zusätzlich die Kreidefelsen von außen betrachten wollen und kein Segelboot fährt sondern nur so dicke Touridampfer, dann fliegen wir doch lieber gleich mit dem Heli vorbei. Hubi-Holgi und ich sind ja quasi schon "Alte Hasen"...

Lucie war übrigens solange beim Bodenpersonal, dem wir vorsorglich die Nummer der ABF gegeben haben...

Schön war's. Aber leider kurz. Hach wir könnten den ganzen Tag fliegen...

Ich komme gar nicht hinterher, die Fotos unserer vielen schönen Erlebnisse zu sichten und zu bloggen... Die Sandskulpturen und mehr auch im anderen Blog oder ein ander Mal wieder hier, bin ja schließlich im Urlaub...

Montag, 21. Mai 2012

RTB0512/06: 4 stories

1. Furchtlos.
Auf den Spuren des großen Balou wandelt unsere Meernixe Lucie.



2. Kartoffelsack und Jojo.
Mal das eine, mal das andere imitiert Lucie mit "Mama" am Strand.



3. Paradies.
Wir 3, Sonne, Meerblick und lecker Fresschen. Links im Strandkorb beim ersten Draussen-Hotelfrühstück; rechts in Ulrich Mühters stylishen Ostseeperle an der Schabe... Urlaubsdessertklassiker: Creme brulé + Mousse au Chocolat...


4. Herr der Fliegen.
Im Mönchsgut gibt es so viele Flliegen... gruselig. Verdeutlicht aber gut die Macht der Vielen...

Samstag, 19. Mai 2012

RTB0512/05: Urlaubshühner




... Ohne Worte...

Mehr im anderen Blog.

Freitag, 18. Mai 2012

RTB0512/04: Mütterchen Russland und Nehberg-Survival-Camp

Gestern war ein Tag der Extreme. Extrem kalt. Extrem windig. Extrem wechselhaft (d.h. die Sonne lässt sich auch mal blicken, wenns nicht gerade regnet oder bläst...). Extrem lecker: Während der BEDW, der bereits Extremfrühstücken praktiziert hatte, mit der berüüühmten Selliner Tauchglocke in die undurchsichtige Ostseesuppe abtauchte, wo er NICHTS sah, labte ich mich alleine beim Russen an meinen Leibspeisen Borschtsch, Pelmeni (mit Bärlauch!!!) und Apfelplinsen... mmmmhhhhh.


Als Gegengewicht zum Extrem-Essen machte ich anschliessend mit Lucie eine Extremwanderung: Erst HundeSCHWIMMEN (ja, sie hat's kapiert) mit Stöckchen holen am Meer entlang. Abschliessend eine Extrem-Überlebensklettertour den waldigen Steilhang hinauf, wo, äääh... dann ja doch gar kein offizieller Pfad war, wie ich mir zu spät eingestand... dafür umso mehr Dornen, Brennesseln, rutschiges Laub und Sand... doch mit vereinten Kräften kämpften Superlucie und ich uns zurück zum Hotel, wo uns der BEDW nach EXTREM-Napping dann so empfing:


Was waren Dusche, Sauna, Kuschelbademantel danach schöööön...

Außerdem genossen der BEDW und ich es noch eine IDOGO-Chigong-Stunde und ich morgens die Aqua-Gymnastik...

Weil das Internet auf dem Zimmer immer noch nicht geht und wir kein TV gucken wollen, endete der schöne gestrige Tag wieder mit Extrem-Schlafen...

Mittwoch, 16. Mai 2012

RTB0512/03 MOVIE: Lucies allererste Begegnung mit dem Meeeeeer!!!

video

RTB0512/02: Binz

Fotos: In einer alten Baywatch-Station ist eine Aussenstelle des Standesamtes. Lucie liebt es, am Strand herumzupesen (Nein, das ist nicht der Hundestrand... aber es ist so eiskalt, dass eh' niemand in den Strandkörben sitzt). Lucie ist schon fast so groß wie ich. Es schien auch mal die Sonne zwischen zwei dunklen Wolken.

Wetter ist eisig, Internet auf dem Zimmer geht nicht. Aber Welli und Nessi (Bernsteinpeeling, Algenwanne) und Fressi sind toll! Und wir jetzt voll...

RTB0512/01: Geburtstag, Celle, Rügen

 RTB = ReiseTageBuch.



140512
Geburtstag feiern. Filmfrühstück mit BEDW + den 3 Eltern – mein Geschenk an sie: "AWAKE". Gegen 15 h Abfahrt gen Norden. Erste Übernachtung im Hotel Leisewitz Garten in Celle. Schönstes Zimmer. Geburtstagswünsche absurfen im Wintergarten. Lecker essen am Fluss (Aller).



150512
Ankunft in Sellin (zuvor lecker Mittag in Zingst). Endlich Meer. Lucie findet kleine Menschenfreundinnen und traut sich mit ihnen in die Ostsee. Aber sie schwimmt nicht, sie hüpft. Delfin-like ;-) Böhmische Knödel zu Abend. Internet geht nicht, also Schlafkur.


Heute morgen ist's kalt und bewölkt. Und das Internet geht immer noch nicht richtig. Blogge nur dank Stick, und das in Zeitlupe, Entschleunigung pur... das Frühstück war so gut, dass ich erst morgen mit der Aquagymnastik anfange...

Sonntag, 13. Mai 2012

Happy Bday 2 me :-)

diesen Post schreib ich mir für morgen früh. Dann gibt's ein Familyfrühstück und danach ab nach Rüüüüügen... hurra!

Freitag, 11. Mai 2012

cosmic cine: AWAKE

Ein Reiseführer ins Erwachen – lautete der Untertitel des Abendfilms mit dem unsere vorbildlichen Freunde die finale Frankfurtwoche ihres CosmicCineFestivals starteten. Passt aber auch auf die gesamte Open-Mind-Movie-Festival-Idee, die in 5 Städten Deutschlands jeweils 1 Woche lang täglich 2 bis 4 Filme zeigt! Am Dienstag ist der BEDW schon extra mit mir nach Darmstadt gefahren, weil wir nächsten Dienstag schon auf Rügen weilen wollen, doch das hätten wir uns fast sparen können...

Aaaber heute war's klasse. Mein Liebster konnte nicht, also traf ich ein Rendevouz mit meinem Freund Bocuse, den ich, wie fast alle meine Freunde eh zu selten sehe. Und wie auch letztes Jahr, als er in "Der Film Deines Lebens" mit im Kino war – hat er wieder ein Highlight erwischt! Die fantastische supersympatische Regisseurin Catharina Roland, die aussieht wie eine Schwester der Schwester meiner ABF, hat alles richtig gemacht. Ich habe gelacht, geweint, mich gefreut und war mich nach dem DOKUMENTAR-Film absolut frohen MUTes! Ich Empfehle den Kauf der DVD zur Unterstützung der Regisseurin. Online gibt es einen Trailer des Zauberfilms. Und das Buch erscheint 2 Tage nach meinem 41. Geburtstag... das wünsch ich mir auch :-)

Hier ein paar Zitate aus Awake - Ein Reiseführer ins Erwachen:

"Es gibt absolut keinen Grund zu denken, dass unsere Evolution hier zu Ende ist, mit einer unsterblichen Seele in einem sterblichen Körper."
Barbara Marx Hubbard

"Die Gedanken sind nicht das Problem. Gedanken sind immer nur Gedanken. Aber sich an sie zu klammern, überzeugt von ihnen zu sein, das ist das Problem."
Jackie O´Keefe

"Ich bin ein Aspekt Gottes wie wir alle"
Mooji

sehr aufschlussreich auch die Empfehlung von Arjuna Ardagh
"Add three words..."


Wer, wie wir gerne zuhause im Sessel Filme guckt, dem seien zum OPEN MIND MOVIE GENRE auch folgende Quellen empfohlen:
• nexworld
• mystica
• bewusst-tv
• videogold

Sonntag, 6. Mai 2012

Statt Probe

...werde ich mir einfach nochmal die paar Videofragmente unseres letzten Auftrittes anschauen und versuchen zu vergessen, daß der Chefredakteur der größten Flamencozeitschrift der Welt am 6.6.http://3spana.de/ im Publikum sitzen will... OOOODER???!

Dienstag, 1. Mai 2012

Kamel-Kuss

Lucie wollte auch mal andere Tiere kennenlernen. Sie ist sehr aufgeschlossen. Ja, so ein Feiertags-Besuch im Opelzoo mit BEDW, HAPS, ABF und Sonnenschein... schön.